Pylonbrücke in Almere

Niederlande

Bauherr: Gemeente Almere

Baujahr: 2007

Techn. Daten:
Länge: 75,00 m
Breite: 3,00 m

Konstruktion: S-förmige Blockträgerplatte aus Fichten-Brettschichtholz mit Betonfertigteilplatten, durch zwei Stiftpylone aus Stahl und Zugstäben abgehangen; Stahlgeländer

Eigene Leistungen: Konzeption und Entwurf, Tragwerksplanung und Bauausführung

Beschreibung:

Eine schlängelnd gebogene Blockträgerbrücke mit Stahlpylonen ermöglicht Radfahrern in der westholländischen Stadt die Überquerung einer viel befahrenen Bundessstrasse zu einem Naturschutzgebiet am Ijsselmeer.

Mit Stababspannungen und asymmetrischen Stiftpylonen wird eine schwebende Anmutung erzeugt, die durch das geringe Eigengewicht von Holz begünstigt wird. Als Belag wurden Betonfertigteile gewählt, die zugleich durch ihre Form einen seitlichen Schutz des Holzträgers bieten. Als Geländer wurde ein seitlich am Holzträger angeschlossenes Füllstabgeländer aus Stahl verbaut.

Bei dieser Brücke konnte der Holzbau seine flexible Formbarkeit beweisen. Die einzelnen gebogenen Trägerelemente waren aus Brettschichtholz leicht herzustellen und ermöglichten eine zügige Montage.