Holz-Beton-Verbundbrücke, Nordrhein-Westfahlen

HBV-Brücke über die Agger in Lohmar Schiffarth

Bauherr: Rhein Sieg Kreis

Baujahr: 2014

Techn. Daten:
Länge: 40,00 m
Breite: 4,75 m

Konstruktion: Haupttragwerk bestehend aus blockverleimtem Fichten-BS-Holz mit eingeklebten HBV-Bindern. Träger im Querschnitt getreppt ausgebildet. Beton-Belag mit Gussasphalt und Füllstabgeländer aus Stahl mit Handlauf aus Accoya-BSH inkl. Sicherungsseil.

Eigene Leistungen: Projektbegleitung, Werkplanung, Statik und Ausführung

Beschreibung:

Da die vorherige Brücke durch Hochwasserschäden häufig saniert werden musste, wurde entschlossen, die Aggerbrücke neu zu bauen. Die neue Brücke kommt mit nur zwei Stützen im Uferbereich aus und die Holzkonstruktion ist hoch genug angesetzt, um bei einem Hochwasser keinen Schaden zu nehmen. Durch eine raffinierte Rückverankerung an den Endauflagern konnte der Querschnitt in der Feldmitte reduziert werden, wobei die Ausformung der blockverleimten Brettschichtholzträger der gegebenen Belastung entspricht. Hierdurch entsteht eine ansprechnede fließende Form, die statisch sinnvoll ist und aus Brettschichtholz sehr effizient hergestellt werden kann.