Holz-Deckbrücke in Böhlen

Radwegbrücke über die Pleiße

Bauherr: Straßenbauamt Leipzig

Baujahr: 2002

Techn. Daten:
Länge: 70,00 m
Breite: 2,25 m

Konstruktion: Hauptträger aus Fichten-Brettschichtholz mit beschichteten Lärchenholzbohlen; Füllstabgeländer aus Holz

Eigene Leistungen: Konzeption und Entwurf, Tragwerksplanung und Bauausführung

Beschreibung:

Die Radwegbrücke aus Holz wurde neben eine Straßenbrücke auf die bereits vorhandenen Stützen mittels Stahlkonsolen angesetzt. Sofern die Voraussetzungen stimmen ist dies eine sehr kostengünstige Variante, da man geringe Stützweiten hat, ohne neu gründen zu müssen. Durch das geringe Eigengewicht des Brettschichtholzes mussten die Stützen der Straßenbrücke nicht weiter verstärkt werden. Das Geländer wurde gestalterisch an den Bestand angepasst und als wirtschaftlicher Belag wurden Lärchenbohlen eingesetzt. Einige Jahre später wurde die Deckbrücke in Wahlscheid mit einem ähnlichen System gebaut.