Accoya - Holz ohne Kompromisse

Holz aus nachhaltiger Waldwirtschaft

Einfach das Beste
Die “Klasse 1″ bestätigt schlicht und einfach die bestmögliche Haltbarkeitsklasse für Holz. Während manche Holzarten von Natur aus haltbar sind, ist die arteigene Haltbarkeit unter den Sorten und Provenienzen sehr unterschiedlich und schwankend.
Accoya-Holz ist dagegen nachhaltig und verlässlich haltbar. Die Eigenschaften jeder Charge werden nach der Behandlung mit genormten Messinstrumenten überprüft. Seine Haltbarkeit erreicht oder übertrifft sogar die der widerstandsfähigsten natürlichen Holzarten, einschließlich Teak.
Hinzu kommt, dass von Natur aus haltbare Hölzer in der Regel langsam wachsen, während Accoya aus schnellwachsender Radiatakiefer aus nachhaltiger Forstwirtschaft erzeugt wird, so dass zur Produktion keine alten Waldbestände bedroht oder gar geplündert werden.

Länger haltbar
Dank seiner Widerstandsfähigkeit ist Accoya-Holz sehr lange haltbar, mindestens
- 50 Jahre bei oberirdischem Einsatz
- 25 Jahre im Boden oder in Kontakt mit Süßwasser

Wo es auf die Haltbarkeit ankommt
Eine Straßenbrücke mit starker Verkehrsbelastung; “Mehrere europäische Forschungsinstitute haben die Eignung von Accoya für diese Projekt überprüft. Bei den rigorosen Tests stellten wir fest, dass seine Maßhaltigkeit und unglaubliche Haltbarkeit es gegenüber anderen Holzsorten haushoch überlegen machen. Es zeigte sich, dass es zur Herstellung großer Schichtplatten im Format 1080 x 1400 mm geeignet ist. Accoya besitzt auch eine sehr hohe Widerstandsfähigkeit gegen UV-Strahlung, ist nicht giftig und wird aus nachhaltig erzeugtem Holz hergestellt — auch diese Dinge haben bei unserer Entscheidung eine Rolle gespielt” , sagte Sieds Hoitinga, Projektleiter, in der niederländischen Provinz Friesland
Kanalböschungen: Fast nirgendwo sonst sind die Umweltbedingungen so ungünstig wie an einem Kanalufer, wo Holz zur Stabilisierung der Böschung eingesetzt wird. Dort ist es dem Wasser ausgesetzt, der an Mikroorganismen reichen Erde, und – vor allem an der Wasserlinie – der Luft. Bei dieser Anwendung glänzt Accoya durch seine unerreichte Haltbarkeit, es ersetzt tropisches Hartholz.
Decks: Einsatzgebiete wie Decks, bei denen das Holz oft nass wird und in engem Kontakt mit der Erde ist, erfordern ein haltbares Holz, dem Pilze und Insekten nichts anhaben können. Die Acetylisierung verbessert erwiesenermaßen die Widerstandsfähigkeit gegen Braun-, Weiß-, und Weichfäule. Es ist ebenfalls durch zahlreiche Feldversuche und Langzeit-Laborversuche an vielen Standorten in aller Welt erwiesen, dass Accoya-Holz eine wirksame Sperre gegen Insektenfraß besitzt. Dazu gehören auch Testreihen mit mehreren Arten von Termiten.