Ingenieurholzbau

Komplexe Tragwerke aus Holz - Nachhaltiger Rohstoff richtig eingesetzt

Der Ingenieurholzbau begründet den modernen Holzbau. Auf Grundlage wissenschaftlicher Erkenntnisse werden heutzutage weitgespannte Tragwerke entwickelt, die problemlos mit konventionellen Materialien konkurrieren können. Als Verbindungsmittel im Ingenieuholzbau kommen in erste Linie mechanische Verbindungen aus Stahl zum Einsatz aber auch steife Klebeverbindungen von Holz zu Stahl oder Holz zu Holz werden verwendet. Der sinnvolle und durchgehende Einsatz von geeigneter EDV spielt dabei eine wichtige Rolle.

Der Ingenieurholzbau zeigt schon heute, welches Potential in dem Werkstoff Holz steckt und dennoch gibt es hier noch zahlreiche Entwicklungsmöglichkeiten. Aktuelle Themen wie nachhaltiges und ökologisches Bauen können durch das Bauen mit Holz entscheidend beeinflusst werden.

Die Technologie entwickelt sich stetig weiter und wir sehen es als unsere Aufgabe als Partner bei Forschungsvorhaben und dem Erarbeiten von eigenen Lösungen, den Ingenieurholzbau weiter zu bringen.

Die Verbindung aus spezialisiertem Ingenieurbüro, Brettschichtholzherstellung und Holzbau macht uns zu einem kompetenten Partner, wenn es um komplexe Aufgaben geht. Die Nähe zu Fertigung macht es unseren Ingenieuren möglich Konzepte ganzheitlich einzuschätzen und konkrete Umsetzungsmoglichkeiten für Ihr Projekt zu Entwickeln.

Auf Grundlage der aktuell geltenden Normung können wir die notwendigen Leistungsphasen für ihr Projekt bearbeiten.

Leistungsphasen 3-6

  • Entwurfsplanung
  • Genehmigungsplanung
  • Ausführungsplanung

Normgrundlagen

  • DIN 1052 - Holzbauwerke
  • DIN 1072 - Brückenbauwerke
  • DIN 1074 - Holzbrücken
  • DIN 68800 - Holzschutz
  • DIN Fachbericht 101
  • Eurocode 5